Funktionieren eigentlich Online-Seminare und -Konferenzen?


Im aktuellen Wissenswert Blog Carnival fragen Andrea Back und Jochen Robes nach den Erfahrungen mit dem Live-Online-Lernen: “Funktionieren eigentlich Online-Seminare und -Konferenzen?”
Da gibt es doch nur eine mögliche Antwort: Aber sicher funktioniert das!

Doch wie bei allen Dingen gibt es natürlich auch hier einige Dinge zu beachten, dazu später. Zunächst zu meinen Erfahrungen:
Seit dem Jahre 2000 beschäftige ich mich mit dem Live-Online-Lernen und –Arbeiten. In den ersten Jahren war zunächst einmal Aufklärungsarbeit angesagt „Ach, und das funktioniert???“ Das hat sich heute meist erübrigt, Webinare sind „in“ und werden zu allen möglichen Themen angeboten. Doch leider geht in manchen Fällen „der Schuss nach hinten los“. Da die Zugangsbedingungen sehr einfach sind, wird die PowerPoint-Präsentation online gestellt und etwas dazu erzählt. Dies führt häufig zur Frustration der Zuhörer, denn es fehlen Interaktionen und die Optimierung der PowerPoint–Folien. Aber dennoch, Webinare und Online-Trainings sind äußerst sinnvoll. Sie verbessern die Kommunikation und ermöglichen flexiblere Trainings.

Meine erste wichtigste Erfahrung als Moderatorin:
In meiner ersten richtigen Online-Session machte ich den typischen Anfängerfehler, ich redete zu lange ohne die Teilnehmer einzubeziehen. Nach 15 Minuten kroch die Eiseskälte in den Nacken und im Kopf machte sich Frage breit „Sind die (die Teilnehmer) überhaupt noch da?“. Jennifer Hofmann hatte in ihrem Buch “”The Synchronous Trainer´s Survival Guide” einen guten Trick parat: nicht das Mikrofon auf Dauerbetrieb stellen, sondern die Sprechtaste drücken. Wenn der Finger weh tut, dann war die Sprechzeit zu lange.
Es kamen noch viele weitere Erfahrungen als Moderatorin hinzu, was mich zu diesen Tipps führte:

Hier gibt’s mehr: http://clot.mixxt.de/networks/content/index

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, eMeetings, Live-Online-Lernen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Funktionieren eigentlich Online-Seminare und -Konferenzen?

  1. Pingback: Beiträge zum 10. Wissenswert Blog Carnival: Funktionieren eigentlich Online-Seminare und -Konferenzen? – WissensWert

  2. Uta Krope sagt:

    Online Seminare und Konferenzen funktionieren sehr gut, wenn wie Lore Ress es ja betont, die didaktischen und methodischen Grundlagen des Unterrichtens eingehalten werden. Gerade in online Netzwerken sind die Entwicklungen sehr spannend, z.B. der iDay in Second Life über das Maschendrahtnetzwerk, amerikanischen Fortbildungsveranstaltungen (Summercamp pbWorks) oder die Sitzungen des DaF Netzwerk. Aber auch die Einbeziehung von Referenten online, wie z.B. bei der Expolingua in Berlin ist machbar. In einer Veranstaltung wurde mittels Skype und Mikogo mit Teilnehmern aus Finnland und Italien, neue Möglichkeiten des Sprachunterrichts demonstriert. Bei dieser Veranstaltung saßen die Referenten zuhause ( 2 aus Finnland, 1 aus italien, 2 weitere Deutsche) und ca. 25 Teilnehmer in einem Raum in Berlin, die Bildschirme der Referenten wurden abwechselnd zugeschaltet. der technische Support für diese Veranstaltung wurde exakt vorher abgesprochen. Siehe hierzu auch den Bericht unter http://activeict.posterous.com/suomi-saksa-italia-kielenopetusyhteistyo-berl.
    In der anderen Veranstaltung wurden der Hauptreferent und die Referenten aus Österreich und Finnland zugeschaltet. Diese benutzen dann eine weitere Webkonferenzplattform. Informationen hierzu über die o.g. Webseite

  3. Pingback: Ausgabe 10: Funktionieren eigentlich Online-Seminare und -Konferenzen? - WissensWert

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.