PAUL

PAUL, die persönliche Arbeits- und Lernumgebung wird konkreter. Betrachtet frau sich die verschiedenen Tätigkeiten (die während des Arbeitens und Lernens) anfallen, so kristallieren sich folgende heraus:
  • Informationen aufnehmen Wie nehme ich welche Informationen auf? Schrift – Ton – Bild
  • kommunizieren Wie kommuniziere ich mit wem? Öffentlich – privat Schriftlich – mündlich
  • „Artefakte“ erstellen Mit welchen Werkzeugen erstelle ich meine Artefakte? Was wird in welchem Zusammenhang erstellt? Kontext: Beruf - Privat - Lernen
  • „Artefakte“ präsentieren Welche Artefakte präsentiere ich wie? virtuell – real öffentlich – geschlossen Wer darf was sehen?
  • Daten speichern, verwalten und wiederfinden Wie und wo lege ich meine Artefakte ab? Wie finde ich meine Artefakte wieder?
  • mit anderen zusammenarbeiten Mit wem arbeite ich mit welchen Werkzeugen zusammen? Geschlossene Nutzergruppe - öffentlich
Diese Ebenen der unterschiedlichen Tätigkeiten sind durch Datenströme und Prozesse (= Lernen und Arbeiten) miteinander verwoben. PAUL 3.0 Zu den Details
This entry was posted in PAUL and tagged . Bookmark the permalink.